®
mniKinea
Ganzheitliche Kinesiologie

Claudia Hogg 

wingwave-Coaching

                                                                         Kinesiologischer Muskeltest

 

Der Körper lügt nicht - der kinesiologische Muskeltest

OmniKinea® basiert auf dem kinesiologischen Muskeltest, der sich als roter Faden durch den gesamten Behandlungsablauf zieht. Beim Testen wird mittels Druck oder Widerstand des Therapeuten ein beliebiger Muskel des Klienten getestet. Dabei wird sicht- und fühlbar gemacht wie sich der Muskel verändert, das heisst, ob er stabil ist oder nachgibt. Es geht nicht um die Muskelkraft des Klienten, sondern darum, wie sich der Muskel verhält, wenn er im Zusammenhang mit dem Thema des Klienten getestet wird. So kann klar erkannt werden, welche Themen dem Menschen Stress bereiten und damit sein gesamtes System stören.

Dies kann zum Beispiel, wie auf dem Foto abgebildet, über den ausgestreckten Arm des Klienten geschehen. Der Muskeltest gibt mir die einzigartige Möglichkeit, eine unmittelbare Antwort in Form eines Körperfeedbacks des Klienten zu erhalten, welche nicht vom Verstand beeinflusst werden kann. Es wird also der Reflex des Körpers getestet, der immer um ein vielfaches schneller einsetzt als die bewusste Reaktion, beispielsweise wenn wir schnell bremsen müssen und erst danach erkennen können, was geschehen ist.

Der  kinesiologische Muskeltest ist der Menschheit seit sehr langer Zeit bekannt. Schon Hippokrates, der wohl berühmteste Arzt der Antike, nutze bereits vor über 2000 Jahren den kinesiologischen Muskeltest um neurologische Verletzungen an Kriegern festzustellen. Auch die Hochkultur der Mayas wusste um den Nutzen des Muskeltests. Aus Überlieferungen weiss man, dass sie auf diese Weise erkannten ob Wasser trinkbar ist, was schon damals absolut lebenswichtig war.
Die Kinesiologie in der heutigen Therapieform ist eine wirkungsvolle Verknüpfung zwischen antiker Tradition und den neusten Erkenntnissen in Wissenschaft, Medizin, Psychologie und aus vielen anderen Fachgebieten.